Wie lange ist eigentlich ein Roman? Textlängen und Bezeichnungen

Oft werde ich gefragt, was denn jetzt eigentlich der Unterschied zwischen einem Roman und einer Erzählung ist. Die Pauschalantwort, es wären verschiedene literarische Gattungen zaubert zumeist nur noch größere Fragezeichen auf das Gesicht des Fragestellers.
Also sehen wir uns heute die Hauptarten von erzählenden Texten und ihre Unterschiede an.

Grundsätzlich kann man unterscheiden zwischen Roman, Kurzroman, Novelle, Erzählung und Kurzgeschichte.

Ein Roman umfasst im Normalfall längere, komplexe Handlungen, die sich über einen größeren Zeitraum erstrecken. Der Umfang beginnt für gewöhnlich ab ca. 200 Seiten und hat nach oben hin eigentlich keine Grenze. Ein Roman wird selten in einem Rutsch gelesen, sondern eher häppchenweise.

Der Kurzroman ist im Grunde eine Miniversion des „großen“ Romans. Die Handlung wird allerdings abgespeckt, bzw. gekürzt und meist wird auf einen Erzählstrang fokussiert. Ein Kurzroman bewegt sich zwischen 100 und 200 Seiten, die denselben Erzähltechniken wie die große Version unterworfen sind. Oftmals werden Kurzromane in einem durch gelesen, jedoch nicht immer.

Die Novelle ist nocheinmal ein Stück kürzer als der

Kurzroman. Wir haben ebenfalls einen epischen Text, der sich jedoch nicht nur auf einen Handlungsstrang, sondern auch auf eine einzelne Figur konzentriert, z.B. den Protagonisten und seine Probleme. Wir bewegen uns bei bis zu 100 Seiten, die oft in einem durchgelesen werden.

Die Erzählung ist ähnlich der Kurzgeschichte: Nur dass die Erzählung Teil einer zusammenhängenden Serie im gleichen Kontext ist, wohingegen die Kurzgeschichte eine einzelne Situation oder Szene behandelt und alleine steht. Auch diese beiden Textsorten werden in einem Rutsch gelesen, da sie meist nur wenige Seiten lang sind.

Ergänzend muss man jedoch hinzufügen, dass es keine ultimative Einteilung gibt, da zu starre Regeln absolute Kreativitätskiller sind.

Related posts

3 Thoughts to “Wie lange ist eigentlich ein Roman? Textlängen und Bezeichnungen”

  1. Michael

    Das provoziert natürlich die nächste Frage: Was ist eine Seite (textmengenmäßig)?

    1. Das kommt auf die Sichtweise an. Unter einet Seite verstehe ich persönlich eine Normseite 🙂

Deine Meinung? :)