So wirfst du den Computer im Kopf an!

Oftmals hat man eine konkrete Idee zu einer Story. Sei es ein Charakter, eine Szene, vielleicht ein Thema. Der Punkt ist, es ist nur eine einzelne Idee. Ein Roman ist eine riesige Sammlung davon. Und so kreativ man auch ist; unweigerlich kommt jeder irgendwann an den Punkt, wo ihm nichts mehr einfällt. Schriftsteller entwickeln dann die komischsten Marotten. Kleine Anekdote: Als George Lucas bei seiner Story zu „Star Wars“ nicht weiterkam riss er sich die Haare aus, und zwar einzeln. Er ist der festen Überzeugung es hat geholfen. Damit du deiner Kopfbedeckung nicht zuleibe rücken musst, ein Tipp. Nimm die Szene oder den Zustand, den Charakter als Mittelpunkt einer dreiteiligen…

Read More