Spannung erzeugen – warum Suspense wichtig ist

Wir kennen das alle: Man sieht sich einen Film seiner Wahl an und er ist total vorhersehbar. Wir sind enttäuscht, ja, wir wollen unser Geld zurück. Am liebsten auch noch die verschwendete Zeit.
In Büchern ist es genau so. Der Leser will sich verzaubern lassen, er will Überraschungen, unerwartete Wendungen. Aber wie erreicht man das?

Ein klassisches Beispiel, wie man Spannung aufbauen kann sind Horrorfilme. Mal mehr mal weniger gut ausgeführt, aber immer nach dem gleichen Schema.
Wir sind in der Erwartung, dass gleich etwas passiert: Spannung.

Um konkret zu werden: Sehr gutes Anschauungsmaterial (für Geduldige) ist der Horrorfilm „Paranormal Activity“. In diesem Film geht es darum, dass ein Paar eine Kamera im Haus installiert und sie immer laufen lässt. Was sie aufnehmen ist teilweise extrem verstörend. Der gesamte Film besteht aus diesen Kameraszenen, was ihn unglaublich authentisch macht.
Das Interessante an dem Film: Die erste Zeit passiert so gut wie gar nichts, und trotzdem ist er spannend. Eben weil man erwartet, dass etwas passiert.

Und das ist das Geheimnis von Suspense: Spannung aufbauen und aufrecht erhalten.

Related posts

Deine Meinung? :)