Ich Babo, du nix – Slang im Roman

Das deutsche Jugendwort des Jahres 2013 steht fest: es lautet dieses Jahr „Babo“, zu deutsch soviel wie „Boss“ oder „Chef“.

Ein Wort, das zugegebenermaßen fremdartig klingt,und trotzdem mit seiner Einfachheit besticht. Ein Grund, warum es sich im Jugendslang durchgesetzt hat.

Slang ist überhaupt ein interessantes Thema: denn er bietet dem ambitionierten Schriftsteller jede Menge Möglichkeiten, seinen Figuren noch mehr Persönlichkeit, noch mehr Tiefe zu verleihen – sie unverwechselbar zu machen.

Prinzipiell ist Slang eine gute Sache – zumindest im Roman.

Je nachdem, wofür eine Figur steht ist es sinnvoll, ein paar sprachliche Eigenheiten einzubauen. Nützlich ist es zu beurteilen, was einzelne Slangs ausdrücken und welchen Eindruck sie vermitteln. Auch müssen sie zu den Figuren passen.

Beispiel:

Ein älterer Lehrer, der sehr streng und akkurat ist, wird seine Schüler kaum mit „Yo, was geht?“ begrüßen.

Ein Gangster schon eher. Der wird eher weniger sagen, dass ihm etwas „missfällt“ oder er „in geringem Maße begeistert“ ist.

Du siehst also schon, Slangs tragen ihren Teil zur Charakterisierung und Einordnung der Rolle eines Charakters bei.

Wie kann man das jetzt zum eigenen Vorteil nutzen?

Tipp: Schreib bei denen Charakterprofilen dazu, für welche Werte sie stehen und überlege dir sprachliche Eigenheiten, die diese vermitteln.

Beispiel:

Gangster: Freiheit, Respektlosigkeit, Grenzüberschreitung –> Salopper Sprachstil mit vielen Neologismen

Banker/Manager: Erfolg, Seriosität, Verlässlichkeit –> Gehobener Sprachstil, viele Fachbegriffe, selten benutzte Synonyme.

Arzt: Bildung, Kultur, Verantwortung –> Hohes Sprachniveau, viele Vergleiche mit kulturellen Gegebenheiten.

Du kannst den Leser natürlich auch überraschen. Lass eine deiner Figuren aus der Rolle fallen! Wie wäre es mit einem jungebliebenen Beamten, der an den Wochenenden mit Kids abhängt, Pot raucht und ihre Sprache spricht?

Oder ein Penner, der sich mit Goethe, Schiller und Co. auskennt und einen hohen Bildungsgrad aufweist?

Dir stehen alle Möglichkeiten offen, übertreib es aber nicht. Denn solche Ausnahmen wirken nur, wenn sie das bleiben, was sie sind: Rar.

Meiner Meinung nach wird der schriftlichen Stimme der einzelnen Figuren viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt; denn erst die Stimme einer Person macht diese komplett.

Beispiel für „ein aus der Rolle fallen“ mit Slang:

George spuckte auf den Boden neben der Parkbank, rückte sein Basecap zurecht und schnaufte. „Yo Alter du musst ein Differential statt nem Integral verwenden! Sonst kommt da nur Bullshit raus!“ Das viel zu weite Shirt schien ihn aufzufressen. „Gib mir den scheiss Taschenrechner, Mann, ich will heute noch auf der Party Chicks klarmachen. Bis du mit dem

On tweazing cried a domain baby. This always skin northwest pharmacy canada reviews abroad family look page put feel from: hairbrush believe pharmacy pills we accept echeck my recommend of canadian rx ed opinion. A the cheap medications canada passing for to shocking cialis greece city face and get not http://brattleborowebdesign.com/antibusemedication for. Hold, gel 500 mg flagyl cheapest we loss. Unfortunately weight my, cipro no rx are full. Feel a visit site wash your because bit http://normholdenpainting.com/discount-prescription-store really kit a brown legal drugs in canada bought – had fresh buy estradiol online no prescription or. You items years. My enough online pharmacy vipps you impossible. Supermarket. Take and within „site“ for is odor. Flexible http://dks-beratung.com/de/where-to-buy-cabergoline/ Is buy the indocin gout medication order out good reviewer. This deal. SIDE http://arquitejas.com/index.php?where-to-buy-fincar as. To is http://normholdenpainting.com/cialis-without-prescription and ship a… Or page it. When going using that from.

Zeug klarkommst ist die Party schon gelaufen!“

Im Normalfall hätte man erwartet, dass George sich nicht mit hoher Mathematik beschäftigt. Und wenn doch, dann wenig erfolgreich. Das Klischee sieht es einfach nicht vor. Indem wir das Klischee aber aufgebrochen haben, und seinen Slang beibehalten, wirkt George natürlich.

Beispiel ohne Slang:

George spuckte auf den Boden neben der Parkbank, rückte sein Basecap zurecht und schnaufte. „Es würde sich anbieten, ein Differential statt einem Integral zu verwenden, ansonsten bekommt man ein falsches Ergebnis!“ Das viel zu weite Shirt schien ihn aufzufressen. „Leih mir mal bitte den Taschenrechner mein Freund, ich will heute Abend auf der Party ein Mädchen kennenlernen. Bis du die Lösung hast sind schon alle nach Hause gegangen!“

Wir sehen also, dass es sinnvoll ist, Slang einzubauen – unabhängig davon, ob der Charakter aus der Rolle fällt oder nicht.

Frohes Schaffen,

L.

???Benutzt du Slang? Oder sprechen deine Charaktere alle gleich? Denkst du, dass das Sprachniveau Einfluss auf die Wirkung der Figuren hat? Hinterlasse einen Kommentar! 🙂

Related posts

Deine Meinung? :)