Anekdoten – Bezeichnende Kurztripps

Wer schon öfters einmal bei einem guten Vortrag war, dem wird aufgefallen sein, dass manche Redner ihren Vortrag durch kleine Geschichten auflockern. Diese Geschichten nennt man Anekdoten. Was weniger bekannt ist, ist, dass die Anekdote auch eine literarische Stilform darstellt. Aber was macht eine Anekdote genau aus? Als Anekdoten bezeichnet man kurze, amüsante bis witzige und typische Geschichten über eine Person, eine soziale Schicht oder eine Epoche. Sie handeln für gewöhnlich von einem bemerkenswerten Vorfall, der sich tatsächlich so zugetragen haben soll. (Ob das der Wahrheit entspricht, sei dahingestellt….;) ) Einer langen Tradition folgend wurden Anekdoten über Jahrhunderte mündlich oder schriftlich überliefert. (Man nennt sie auch Kalendergeschichten) Sinn und Zweck…

Read More

In sechs Schritten zu einem soliden Ratgeber!

Ratgeber sind eine großartige Sache. Allerdings nur, wenn sie solide geschrieben sind. Was bedeutet das? Auch Ratgeber sind eine schriftstellerische Leistung, die der eines Romanautors in nichts nachsteht. Schließlich ist das Ziel eines solchen Buches jemandem bei einem spezifischen Problem zu helfen und fundierte Informationen zu liefern. Wie schreibt man einen Ratgeber? Für den Einstieg ins Schreiben gilt die Devise „Schuster, bleib bei deinen Leisten“, was nichts anderes heißt als: Schreib worüber du dich auskennst. Was für Romane gilt, gilt für Ratgeber erst recht. Das bedeutet, wir benötigen ein grundsätzliches Thema, das wir behandeln wollen. Haben wir unser Thema festgelegt, geht es ans Eingemachte. Schritt 1: Eine Gliederung erstellen Erstelle…

Read More