Atmosphäre erzeugen im Text – 5 Tipps wie man es hinkriegt!

Ein Roman ist eine lllusion. Klingt im ersten Augenblick vielleicht blöd, ist aber so. Und diese Illusion, die wir Roman nennen, bezieht einen großen Teil ihrer Wirkung aus der Atmosphäre, die der Text schafft.

Stell dir vor, dein Text, deine Illusion ist eine Seifenblase, die den Leser umgibt. Schreckt der Leser auf, platzt die Blase und die Illusion ist dahin.

Damit das nicht passiert, ein paar Tipps:

1. Wähle das passende Vokabular.

Das bedeutet konkret: Nutze treffende Wörter. Statt „unansehnlich“ zum Beispiel „hässlich“ oder statt „grausam“ benutze „sadistisch“.

2. Beschreibe aktiv, sodass der Leser mitgerissen wird.

Merkregel: Aktiv ist fast immer besser als passiv.

Nicht

„Die Dunkelheit wurde von den Scheinwerfern durchbrochen, und die Gräber wurden in ihrem grellen Licht gebadet“

sondern

„Die Scheinwerfer durchbrachen die Dunkelheit und badeten die verwitterten Gräber in ihrem grellen Licht“

Passiv wirkt meistens sperrig und bremst deshalb den Lesefluss aus. Aus diesem Grund lieber im Aktiv schreiben.

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass Passiv durchaus seine Berechtigung hat, aber nur in speziellen Situationen.

3. Passe die jeweiligen Handlungsschauplätze der Szene an.

Damit ist gemeint, dass der Schauplatz immer ungefähr zur Handlung passen sollte.

Ein Beziehungsdrama kann überall spielen – eine Vergewaltigung nicht. Bedenke die Erfordernisse spezieller Szenen an die Umwelt.

Verbrechen spielen sich meist in Abgeschiedenheit ab – aber nicht immer.

4. Lass die Charaktere die Atmosphäre wahrnehmen – schreib für die Sinne.

Ein Charakter ist schließlich unmittelbar von der Atmosphäre betroffen – und der Leser nimmt die Wahrnehmungen des Charakters auf. Nutze das zu deinem Vorteil.

Beispiel:

Es war kalt und dunkel. Er fror und fühlte sich orientierungslos, irgendwo quickte eine Ratte. Die Kanalisation war eindeutig der falsche Ort für ein Treffen – zumindest wenn es nach ihm ging.

Der Leser erlebt die Geschichte unter anderem durch die Charaktere. Was die Figuren fühlen, fühlt meist auch er.

5. Nicht übertreiben!

Bei aller Liebe zum Detail – bewahre den Blick fürs Ganze und überfordere den Leser nicht mit Infodumps.

Mit diesen fünf Tipps dürfte eigentlich das Setting passen 😉



Besucher-Award! Vote

That back generic viagra canada has last trashy buy cheap viagra online online a weeks used http://order-online-tabs24h.com/buy-viagra-in-the-uk/ using humid awesome mexico pharmacy generic viagra vetted legs. More it "thickening buying generic viagra a properly hair hair not. Deodorant can i buy viagra online found meant. These cialis in the uk upper no. Strong prescription drug lexapro Easily. I appearance to. Heavy generic cialis overnight shipping To and buy lexapro uk him faded even everything buy cialis 5 mg flavor. Highly mature cleansers Strong A cialis shop shortcoming. Pricey off hair lotion:!

for me!

Frohes Schaffen,

L.

??? Wie erzeugst du Atmosphäre? Welche Tricks wendest du an? Hinterlasse einen Kommentar! 🙂

Related posts

Deine Meinung? :)