Adjektive – Warum du tote Leichen im nassen Wasser vermeiden solltest.

Adjektive.

Tolle Wörter.

Und vor allem mit einer wichtigen Funktion: Sie haben die Aufgabe, Substantiven Eigenschaften zuzuschreiben. Dies kann durchaus sinnvoll sein, sofern Adjektive nicht inflationär verwendet werden.

Was heißt das für uns?

Das bedeutet,  ein Adjektiv sollte nur dann verwendet werden, wenn es wirklich nötig ist.

Beispiel (aus der Überschrift)

Warum du tote Leichen im nassen Wasser vermeiden solltest.

Eine Leiche ist immer tot, das Wasser immer nass.

Ohne Adjektive:

Warum du Leichen im Wasser vermeiden solltest.

Der Satz liest sich leichter und hat eine klare Aussage.

Weitere Beispiele:

Großer Hühne
Kleine Maus
Rotes Blut
Weißer Schnee

Diese Konstrunktion von Adjektiv und Substantiv nennt man übrigens Tautologie: Das Adjektiv beschreibt eine Eigenschaft, die das Substantiv alleine bereits aussagt.

Ein Beispiel für inflationären Gebrauch von Adjektiven:

Die kleine Maus witterte den leckeren Geruch des gelben Käses. Dieser lag auf dem braunen Naturholztisch, und nicht unter der durchsichtigen gläsernen Käseglocke in der geräumigen Küche.

Nur mit nötigen Adjektiven:

Die Maus witterte den Geruch des Käses. Dieser lag auf dem Naturholztisch, und nicht unter der  gläsernen Käseglocke in der Küche.

Wir halten also fest: Adjektive sind nur sinnvoll, wenn sie eine Information ausdrücken, die wichtig ist.

Beispielsweise ist es für einen Kommissar durchaus von Interesse, ob die Tatwaffe ein stumpfer oder ein spitzer Gegenstand ist. Was ihn jedoch weniger interessiert ist, ob dieser Gegenstand grün, gelb, orange, oder sonst eine Farbe hat (außer die Waffe ist so ungewöhnlich, dass die Farbe ein wichtiges Kriterium zur Eingrenzung darstellt, oder Rückstände einen Hinweis auf den Täter/die Waffe geben). Das frisches Blut rot und eingetrocknetes Blut bräunlich ist, ist ebenfalls nur relevant, wenn es der Weiterentwicklung der Geschichte dient (sei es zur Verdichtung der Illusion oder dem Fortführen der Story)

???Was hältst du von Adjektiven? Gibts es Situationen, wo Tautologie sinnvoll ist? Wie verwendest du Adjektive? Hinterlasse einen Kommentar! 🙂

Related posts

One Thought to “Adjektive – Warum du tote Leichen im nassen Wasser vermeiden solltest.”

  1. […] so nebenbei einfließen zu lassen. Man darf den Leser nicht mit einem Flächenbombardement aus Adjektiven und Beschreibungen in die Enge treiben, denn zum einen sind solche “Infodumps” […]

Deine Meinung? :)